Über den Bildschirm wischen um zu navigieren.

Julia Sellmann Photography

A conversation with Nazan Eckes, Cem Özdemir, Ülkü Schneider-Gürkan, Murat Kayman and Merve Kayikci about identity, the fear of conflicts in public and the sweet taste of childhood

Cem Özdemir
Cem Özdemir

Kayman: An meine Kindheit erinnert mich vor allem der Geschmack einer eiskalten Wassermelone mit Schafskäse. Aber auch bestimmte Lebensmittel, die es anfangs in Deutschland noch nicht gab. Gebratene Auberginen, in haydari getränkt, einer Joghurtsoße mit Knoblauch und Minze. Meine Mutter fragte einmal im Supermarkt nach Auberginen, in unseren ersten Monaten in Deutschland. Der Mitarbeiter des Supermarkts meinte tatsächlich: Nein, so etwas verkaufen wir nicht, das ist doch giftig.
Eckes: Der Bohneneintopf meiner Mutter, kuru fasülye, der ist auch heute noch mein Leibgericht! Das ist für mich wirklich Zuhause, Geborgenheit. Bis heute bringt sie uns einen Topf pro Woche nach Hause.
Kayikci: Früher habe ich es gehasst, aber heute, wenn ich krank bin, ist das Einzige was mir helfen kann: Tarhana Çorbası. Eine Suppe aus Mehl, die in der Sonne vor sich hin gärt, mit Joghurt und Tomaten beispielsweise.

Nazan Eckes, Murat Kayman and Merve Kayikci
Nazan Eckes, Murat Kayman and Merve Kayikci
Ülkü Schneider-Gürkan
Ülkü Schneider-Gürkan

Schneider-Gürkan: Ich habe immer dafür gekämpft, dass die Kinder richtig Türkisch lernen. Goethe hat gesagt, Türkisch klingt, als würde die Nachtigall singen. Viele ö, ü und so weiter. Ich war mit einem Deutschen verheiratet; wenn mein Mann mir gesagt hat, ich liebe dich, da musste ich lachen. Ich liebe dich, das bedeutete für mich nichts. Das Wort Liebe klang für mich wie Fenster oder Tür, eine weitere deutsche Vokabel. Es ist etwas anderes, wenn man als Kind eine Sprache lernt, als wenn man eine mit 20 lernt. Wir sind mittlerweile geschieden – aber nicht deswegen (lacht).

Zeit Magazin, № 31 / 2021
Photo Editor: Maximilian Virgili
Interview: Emilia Smechowski
and Özlem Topçu



Julia Sellmann is a photographer with a special focus on portraits, based in Cologne, Germany.

She holds a BA in photography from the University of Applied Sciences and Arts, Dortmund, where she is currently studying for
a Master‘s degree.

Contact:
info@juliasellmann.com
+49 1575 9610710

Studio Sellmann
Cranachstraße 30
50733 Köln

Travels:
13.09.2021 – 18.09.2021 Berlin, Germany
24.09.2021 – 30.09.2021 Copenhagen, Denmark

Management:
ACN, Amie Norris
acn@acnstudio.com
+1 917-376-6374



Selected Clients
Die Zeit
Zeit Magazin
SZ Magazin
T Magazine
The Atlantic
National Geographic
The Guardian
Geo
Stern
Pitchfork
Spiegel
Focus
Brand Eins
Capital
Business Punk
11 Freunde
Vice
Aktion Mensch
Airbnb
Google
Lufthansa
Mercedes
VW
Postbank
Ergo
Malteser
muehlhausmoers
C3
Strichpunkt Design

Impressum